Herzlich willkommen auf meiner Webseite!

Orgelkonzerte — Cembaloabende — Kammermusik — Orgel-Studienreisen — Silbermann-Orgeln — Ensemble Corona harmonica — Kammerchor Neustädter Land — Bach-Kantaten mit Werkeinführungen — Internationale Orgelnacht Mandelsloh — Clavichord-Kurse — Hochschule für Kirchenmusik Dresden — Ausstellungen — Buchbeiträge —

So vielfältig meine Aktivitäten sind, so haben sie doch alle ein gemeinsames Ziel: Das reiche musikalische Erbe der Vergangenheit für die Gegenwart fruchtbar zu machen. Mein Repertoire reicht vom Mittelalter bis zur heutigen Zeit, doch meine größte Leidenschaft gilt dem 17. und 18. Jahrhundert, insbesondere dem Werk Johann Sebastian Bachs.

Kunst ist existentieller Ausdruck des Menschen. Schönheit beschränkt sich nicht auf Wohlklang oder Unterhaltung; sie erfordert Aufmerksamkeit. Musik kann höhere Wahrheiten zum Ausdruck bringen, die nur sie ausdrücken kann, und vermag uns damit im Innersten zu treffen. Dies in den uns gegebenen Meisterwerken immer aufs Neue zu suchen, ist mir täglicher Ansporn für meinen Beruf.

"Der Historiker stellt sich über die Dinge, zieht uns von uns selbst ab, bringt uns zu Betrachtung und Wissen. Seine letzte Absicht geht auf Beherrschung der Vielfalt der Erscheinungen. Der Künstler dagegen stellt uns, und zwar jeden Einzelnen von uns – dem Werk unmittelbar gegenüber, zwingt uns, sich ihm zu stellen, so wie er sich uns stellt; er will nicht Beherrschung, sondern Hingabe. Ist der Historiker der Mann des ordnenden Verstehens, so ist der Künstler der Mann der – Liebe."

(Wilhelm Furtwängler: Gespräche über Musik, F.A. Brockhaus, Mannheim, 1983, S. 86)