Herzlich willkommen auf der Internetseite von Jan Katzschke

Cembalist, Organist und Dirigent
 
Schön, daß Sie auf meiner Seite vorbeischauen! Hier finden Sie einen Überblick über meine musikalischen Aktivitäten, aktuelle Projekte sowie einige persönlichere Gedanken und Empfehlungen. Viel Spaß beim Stöbern!

ORGELKONZERT IN HELSTORF

Samstag, 23. November 2019, 19.30 Uhr
Dorfkirche Helstorf (Neustadt am Rübenberge)
ZEIT UND EWIGKEIT
Jan Katzschke spielt Bach, Buxtehude und Pachelbel
am Cembalo und an der Heyder-Orgel von 1864
 
Eintritt frei

ADVENTSMUSIK IN DRESDEN

Sonntag 8. Dezember 2019 (2. Advent) 17.00 Uhr
Hauskapelle Taschenbergpalais Dresden
BAROCKE HIRTENMUSIKEN
Cornelius Uhle (Gesang)
Jan Katzschke (Cembalo)
 
Karten bei reservix oder an der Abendkasse

WEIHNACHTSVESPER IN REINHARDTSGRIMMA

26. Dezember 2019, 16.00 Uhr, Kirche Reinhardtsgrimma
WEIHNACHTSMUSIK IN REINHARDTSGRIMMA UM 1700
(Schütz, Scheidt, Hammerschmidt, Schelle, Kuhnau)
Ensemble Corona harmonica
Leitung und an der Silbermann-Orgel: Jan Katzschke
Liturgie: Pfarrer Johannes Keller

BACH-CD ZUR WEIHNACHT

"Vom Himmel hoch"
Weihnachtliche Orgelmusik und Schemelli-Lieder von Bach,
im Zentrum die "Canonischen Veränderungen"
Jan Katzschke (Orgel), Britta Schwarz (Alt)
erschienen bei querstand 2016
 

NEUERSCHEINUNG

Jan Katzschke
Der Klang der Reformation - 500 Jahre Musikkultur im Erzgebirge
 
Die reich bebilderte Broschüre mit DVD-Beilage gibt einen schlaglichtartigen und allgemeinverständlichen Überblick über die Entwicklungslinien der Musikkultur infolge der Reformation am Beispiel des Erzgebirges. Das Schaffen des Orgelbauers Gottfried Silbermann wird dabei nicht als Endprodukt, sondern als Ausgangspunkt für das Wachsen einer vielfältigen Orgellandschaft über das 19. Jahrhundert hinweg bis heute verstanden.
 
Inhalt:
- Kirchenmusik im Zentrum des gesellschaftlichen Lebens
- Von der Motette zur Kantate
- Silbermann im Erzgebirge: Geburt einer Orgellandschaft
- Orgellandschaft Erzgebirge
 
Broschüre (72 Seiten) mit DVD-Beilage
Gottfried-Silbermann-Gesellschaft Freiberg, 2019