Meine Biographie:

Zur Verwendung für Konzertankündigungen einfach markieren, kopieren und einfügen.

Jan Katzschke konzertiert international als Solist und Kammermusiker auf Orgel und Cembalo. Mehrere seiner CD-Einspielungen sind preisgekrönt. Seine besondere Leidenschaft gilt den großen Werkzyklen J.S. Bachs; regelmäßig spielt er u.a. die Goldberg-Variationen, die Orgelmesse, das Wohltemperierte Clavier oder – mit Kammermusikpartnern – seine Neueinrichtung des Musicalischen Opfers. 2005-2017 war er Kantor der Dresdner Diakonissenhauskirche und dirigierte hier monatliche Bach-Kantaten und regelmäßige Oratorienaufführungen. Aktuell leitet er zwei Chöre in seiner niedersächsischen Heimat Neustadt am Rübenberge sowie das professionelle Vokalensemble Corona harmonica in Dresden. Darüber hinaus folgt er Einladungen als Gastdirigent aus dem In- und Ausland.

Neben Bachs Werken bilden die Musik des 17. Jh., die Orchestermusik des 18. Jh. und die Chormusik der Gegenwart besondere Schwerpunkte. Zudem gilt Katzschke als Experte für das Schaffen des sächsischen Orgelbauers Gottfried Silbermann. Als Präsidiumsmitglied der Silbermann-Gesellschaft Freiberg ist er Intendant des Erzgebirgischen Orgelsommers und Jurymitglied des Internationalen Silbermann-Orgelwettbewerbes, zudem war er maßgeblich mitverantwortlich für die inhaltliche Neugestaltung des Silbermann-Museums Frauenstein. Nach 11 Jahren Lehrtätigkeit im Hauptfach Orgel an der Hochschule für Kirchenmusik Dresden ist er aktuell Dozent für barocke Kammermusik an der Dresdner Musikhochschule sowie beim „Crescendo Summer Institute“ in Tokaj/Ungarn.

Eine Auswahl von Pressefotos:

Den Download hochauflösender Versionen starten Sie unmittelbar durch Anklicken der Bilder. Bitte nennen Sie im Falle einer Veröffentlichung den Namen des Fotografen.