Herzlich willkommen auf der Internetseite von Jan Katzschke

Cembalist, Organist und Kirchenmusiker
 
Schön, daß Sie auf meiner Seite vorbeischauen! Hier finden Sie einen Überblick über meine musikalischen Aktivitäten, aktuelle Projekte sowie einige persönlichere Gedanken und Empfehlungen. Viel Spaß beim Stöbern!

KONZERTAUSFÄLLE WEGEN DES CORONA-VIRUS / CD-ANGEBOT

Auch ich bin derzeit von einer Vielzahl von Konzertabsagen aufgrund der Covid-19-Pandemie betroffen. Ab wann eine Wiederaufnahme meiner Konzerttätigkeit möglich sein wird, ist derzeit unklar. Selbstverständlich können Sie weiterhin meine derzeit erhältlichen CD-Aufnahmen bestellen. Schreiben Sie mir einfach eine formlose Email (siehe unter Kontakt) und ich schicke Ihnen die gewünschten Aufnahmen gegen Rechnung zu - VERSANDKOSTENFREI innerhalb Deutschlands!
Johann Kuhnau (1660-1722): "Frische Clavier-Früchte"
die ersten deutschen Claviersonaten, gespielt von Jan Katzschke
auf einem Cembalo von Dietrich Hein
Aufnahme 2009, erschienen bei cpo
in Frankreich ausgezeichnet mit "5 Diapason"
- beim Verlag vergriffen, hier noch erhältlich -
Preis: 12 €
Hans Leo Haßler (1564-1612): Tastenmusik
u.a. die monumentalen 31 Variationen über
"Ich gieng einmal spatieren"
Jan Katzschke (Cembalo, Regal, Zuberbier-Orgel Dudensen)
Label: querstand
Preis: 19,99 €
 
"Nur empfehlenswert? Nein, fesselnd und begeisternd!"
(Rainer Goede 2016 auf www.orgel-information.de)
Johann Sebastian Bach: "Vom Himmel hoch"
Weihnachtliche Orgelmusik und Schemelli-Lieder von Bach,
im Zentrum die "Canonischen Veränderungen"
Jan Katzschke (Orgel), Britta Schwarz (Alt)
erschienen bei querstand 2016
Preis: 19,99 €

NEUERSCHEINUNG

Jan Katzschke
Der Klang der Reformation - 500 Jahre Musikkultur im Erzgebirge
 
Die reich bebilderte Broschüre mit DVD-Beilage gibt einen schlaglichtartigen Überblick über die musikalischen Strömungen infolge der Reformation am Beispiel des Erzgebirges. Das Schaffen des Orgelbauers Gottfried Silbermann krönt die Entwicklung der Kantate und ist zugleich Initialzündung für das Entstehen einer vielfältigen Orgellandschaft.
 
Gottfried-Silbermann-Gesellschaft Freiberg, 2019